Die 4 Waffengattungen der NVA

0de7cc0fba0641dd8f3931b4cdcffca9

Waffengattungen

Was sind Waffengattungen?

NVA Waffengattungen Truppengattungen

In der deutschen Sprache werden die Begriffe „Truppengattung“ und „Waffengattung“ synonym verwendet. Sie bezeichnen die Gesamtheit aller militärischen Kräfte innerhalb einer Streitkraft, Teilstreitkraft oder eines militärischen Organisationsbereichs, die vergleichbare Fähigkeiten, Ausrüstung und Ausbildung sowie Aufträge haben.

Die Einteilung in Truppengattungen dient der Übersichtlichkeit und der effizienten Planung und Durchführung von militärischen Operationen. Durch die Zusammensetzung von Verbänden und Einheiten aus verschiedenen Truppengattungen können die einzelnen Kräfte ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten optimal ergänzen und so ein effektives Gesamtsystem bilden.

Im Gegensatz zur funktionellen Einteilung nach Truppengattungen ist die Einteilung nach Waffengattungen an der Bewaffnung und Ausrüstung der jeweiligen Kräfte ausgerichtet. So wird die Panzertruppe als Waffengattung bezeichnet, da sie mit Panzern ausgerüstet ist.

Die Einteilung nach Waffengattungen ist heute (z.B. in der Bundeswehr) nicht mehr gebräuchlich.

Truppengattung vs. Waffengattung

Wie bereits erwähnt, bezieht sich die Truppengattung auf die Gesamtheit aller militärischen Kräfte innerhalb einer Streitkraft oder Teilstreitkraft, die ähnliche Fähigkeiten, Ausrüstung, Ausbildung und Aufträge haben. Die Waffengattung konzentriert sich hingegen auf die Bewaffnung und Ausrüstung der Truppen. Zum Beispiel könnte die Panzertruppe eine Truppengattung sein, während Panzer und gepanzerte Fahrzeuge die Waffengattung sind.

Truppengattungsverbund

Ein Truppengattungsverbund ist die Zusammenfassung von mehreren Truppengattungen, um gemeinsame Kampfaufgaben zu erfüllen. Dies kann die Kombination von Infanterie, Panzer, Artillerie und anderen Truppengattungen in einer größeren Einheit wie einer Brigade oder Division sein. Die Koordination zwischen verschiedenen Truppengattungen ist entscheidend für den Erfolg in modernen militärischen Operationen.

Einsatz von Truppengattungen

Truppengattungen werden je nach ihren Fähigkeiten und Aufgaben in verschiedenen militärischen Situationen eingesetzt. Beispielsweise ist die Infanterie oft für den Nahkampf und die Sicherung von Geländen verantwortlich, während die Artillerie Fernfeuerunterstützung bietet und die Panzertruppe gepanzerte Angriffe durchführt.

Beispiele für Truppengattungen

In den Streitkräften verschiedener Länder gibt es unterschiedliche Truppengattungen, die je nach ihrer Rolle benannt werden. Einige Beispiele sind:

Infanterie
Die Fußsoldaten, die oft in der ersten Linie kämpfen.

Panzertruppe
Verantwortlich für den Einsatz von Panzern und gepanzerten Fahrzeugen.

Artillerie
Bietet Feuerunterstützung durch Geschütze und Raketen.

Luftwaffe
Verantwortlich für den Luftkampf und Luftangriffe.

Marine
Zuständig für Seestreitkräfte und Marineoperationen.

Waffengattungen in der NVA

  • Landstreitkräfte (graue Waffenfarbe)
  • Luftstreitkräfte/Luftverteidigung (blaue Waffenfarbe)
  • Seestreitkräfte (rote Waffenfarbe)
  • Küstentruppen (grüne Waffenfarbe)

Die Landstreitkräfte waren die größte Waffengattung der NVA und umfassten alle Bodentruppen, wie Infanterie, Panzertruppen, Artillerie und Pioniertruppen. Die Luftstreitkräfte/Luftverteidigung waren für den Luftraum über der DDR und die Verteidigung gegen Luftangriffe zuständig. Die Seestreitkräfte waren für den Küstenschutz und die Sicherung der Seewege zuständig. Die Küstentruppen waren für die Verteidigung der Küste zuständig.

Darüber hinaus gab es in der NVA noch eine Reihe von Spezialtruppen, wie die Fallschirmjäger, die Luftlandetruppen, die Fernspäher und die Spezialkräfte. Diese Spezialtruppen waren nicht in einer der vier Waffengattungen eingegliedert, sondern unterstanden direkt dem Generalstab der NVA.

Die Waffengattungen waren auf den militärischen Uniformen der NVA durch Waffenfarben gekennzeichnet. Die Landstreitkräfte hatten eine graue Waffenfarbe, die Luftstreitkräfte/Luftverteidigung eine blaue Waffenfarbe, die Seestreitkräfte eine rote Waffenfarbe und die Küstentruppen eine grüne Waffenfarbe.

Die Einteilung moderner Armeen nach Truppengattungen hat die Einteilung nach der Waffengattung überwiegend verdrängt, obgleich heute noch die Bezeichnung Waffengattung im deutchsprachigem Raum teilweise vorgezogen wird.


Die Nationale Volksarmee (NVA) war die Armee der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) von 1956 bis 1990. Die Armee bestand aus den drei Teilstreitkräften Landstreitkräfte, Luftstreitkräfte/Luftverteidigung und Volksmarine.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*