Hermann Rentzsch: General der NVA

7bdc5b203ef44f099ed4ea0fd11bba4a

Wer war General Hermann Rentzsch?

Hermann Rentzsch: General der NVA

Hermann Rentzsch war ein deutscher Generalmajor der Kasernierten Volkspolizei und der Nationalen Volksarmee. Später war er unter anderem stellvertretender Minister für Schwermaschinen- und Anlagenbau der DDR.

Junge Jahre

Rentzsch wurde am 27. Mai 1913 in Schmiedeberg, Sachsen, geboren. Er arbeitete als Zimmermann und trat 1927 der Sozialistischen Arbeiterjugend bei. 1934 wurde er Soldat der Reichswehr und diente in einer Nebelwerfer-Abteilung. 1939 wurde er zur Wehrmacht eingezogen und diente im Zweiten Weltkrieg. Er war unter anderem an der Ostfront eingesetzt und wurde mehrfach verwundet.

1943 geriet er in sowjetische Kriegsgefangenschaft, wo er marxistischen Gedankengängen zugänglich wurde. Er wurde Frontbevollmächtigter des Nationalkomitees Freies Deutschland.

Nach dem zweiten Weltkrieg

Nach dem Krieg trat Rentzsch in die Kasernierte Volkspolizei ein und wurde 1955 zum Generalmajor befördert. Er war unter anderem Kommandeur der 1. Infanterie-Division der KVP und des 1. Armeekorps der NVA.

Nach der Gründung der Nationalen Volksarmee 1956 wurde Rentzsch Befehlshaber des Militärbezirks V. 1959 übernahm er die Leitung der Verwaltung Artillerie im Stab der Nationalen Volksarmee. Von 1967 bis 1972 war er Leiter der Verwaltung für Verteidigungswirtschaft der Hauptverwaltung I beim Vorsitzenden des Ministerrates. Schließlich war er von 1972 bis 1976 Chef einer Abteilung beim Ministerium für nationale Verteidigung.

Stellvertretender Vorsitzender des Volkswirtschaftsrates der DDR

1961 wurde Rentzsch stellvertretender Vorsitzender des Volkswirtschaftsrates der DDR und 1966/67 stellvertretender Minister für Schwermaschinen- und Anlagenbau. Zwischen 1967 und 1972 war er Leiter der Verwaltung für Verteidigungswirtschaft der Hauptverwaltung I beim Vorsitzenden des Ministerrates.

Rentzsch war ein loyaler Anhänger der SED und der DDR-Regierung. Er wurde mit zahlreichen Orden und Auszeichnungen geehrt, darunter dem Vaterländischen Verdienstorden und dem Karl-Marx-Orden. Dennoch hatte er nicht überall Freunde. Rentzsch wurde einerseits für seinen Einsatz für den Aufbau der DDR-Armee und seine Loyalität zur SED-Führung geschätzt. Andererseits wurde er auch kritisiert für seine Rolle in der Niederschlagung des Volksaufstandes vom 17. Juni 1953.

NVA
Hermann Rentzsch: General der NVA 4

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*